Another successful and points-rich race weekend for T Sport Bernau’s Antonio Albacete at Zolder!

Last weekend, the team travelled from our temporary base at garage Lunau in Germany to compete at the Belgium Truck Grand Prix at Circuit Zolder.

As always, the team was well prepared and excited try and improve our trucks performance further, as well as welcoming a couple of our team partners at the circuit.

The weather conditions looked as though they could be a bit challenging when the team first arrived on Wednesday evening. Luckily the track remained dry for the majority of the weekends action.

The official programme began with 2 promising testing sessions on Friday afternoon. Saturday started with a very strong performance comprising of a convincing podium finish in race 1 and a great attempt at a second podium in race 2.


After comfortably progressing into the super pole session Antonio qualified in 4th position for race 1. A fantastic start to the race followed by some excellent racing saw Antonio move up one position, crossing the finish line in 3rd place. The reverse grid saw Antonio starting race 2 in 5th position. In the race Antonio managed to move up the order and was challenging for a second podium finish. After a long battle Antonio made one of the best overtaking manoeuvres we have seen for a very long time. Unfortunately Antonio ran out of tarmac on the exit of the corner just dipping a wheel onto the wet grass which caused a loss of traction and ultimately lost 4 places dropping back to 8th place. However after a great recovery and another overtake Antonio brought the truck home in 7th position.


There was no reason for the team to be disappointed as the lap times were consistent and we could see that we were very competitive going into Sunday’s races.

The truck returned to the paddock without any major damage and valuable points were collected for the overall standings.

Sundays results were pretty similar with Antonio qualifying in 4th position once again. Another well earned 3rd position podium finish came in the first race of the day. In the final race the reverse grid caused Antonio to get caught up in a lot of traffic, not helped by another driver in front that locked the wheels at the first corner. After a long race in the traffic Antonio brought the truck home in 9th position.


It was a real pleasure for us all to welcome our main partners in the paddock at such a successful race weekend.

We are currently in a really strong 4th position in the overall championship standings and what we should not forget to mention is that we also compete in the team championship together with Norbert Kiss. We are very proud to currently occupy a very strong 1st place in the team standings.


We will continue to keep pushing and hope that the next race at Le Mans in two weeks time will just be as successful!




Ein weiteres erfolgreiches und punktereiches Rennwochenende für Antonio Albacete von T Sport Bernau in Zolder!


Am vergangenen Wochenende reiste das Team von unserer temporären Basis in der Werkstatt Lunau in Deutschland an, um beim Belgischen Truck Grand Prix in Zolder anzutreten. Wie immer war das Team gut vorbereitet und aufgeregt die Leistung des Renntrucks weiter zu verbessern und einige unserer Teampartner auf der Strecke begrüßen zu dürfen.


Als das Team am Mittwochabend ankam, sahen die Wetterbedingungen so aus, als könnten sie etwas herausfordernd werden. Zum Glück blieb die Strecke allerdings die meiste Zeit trocken.


Das offizielle Programm begann mit 2 vielversprechenden Testläufen am Freitagnachmittag. Der Samstag begann mit einer sehr starken Leistung, die aus einem überzeugenden Podiumsplatz in Rennen 1 und einem großartigen Versuch auf einen zweiten Podestplatz in Rennen 2 bestand.

Nach einem komfortablen Einstieg in die Super-Pole qualifizierte sich Antonio auf Platz 4 für das erste Rennen. Ein fantastischer Start, gefolgt von einem exzellenten Rennen, ließ Antonio eine Position gutmachen und überquerte somit die Ziellinie auf dem 3. Platz. In der umgekehrten Startaufstellung startete Antonio ins zweite Rennen vom Platz 5.

Im Rennen gelang es Antonio in der Rangliste nach oben zu kommen und kämpfte dann sogar um einen zweiten Podiumsplatz. Antonio zeigte eines der besten Überholmanöver das wir seit langem gesehen haben. Leider ist ihm dann aber am Kurvenausgang der Asphalt ausgegangen und nur ein Rad ist auf das nasse Gras getaucht, was jedoch zu einem Traktionsverlust geführt und letztendlich 4 Plätze gekostet hat. Doch nach einer großartigen Aufholjagd und einem weiteren Überholmanöver brachte Antonio den Truck auf Platz 7 ins Ziel.

Für das Team gab es keinen Grund zur Enttäuschung, denn die Rundenzeiten waren konstant und wir konnten sehen, dass wir sehr konkurrenzfähig waren.

Der Truck kehrte ohne größere Schäden ins Fahrerlager zurück und es wurden wertvolle Punkte für die Gesamtwertung gesammelt.


Die Ergebnisse am Sonntag waren ziemlich ähnlich, Antonio qualifizierte sich erneut für den 4. Platz. Ein weiterer verdienter 3. Platz folgte im ersten Rennen des Tages. Im letzten Rennen führte die umgekehrte Startaufstellung dazu, dass Antonio in viel Verkehr geriet, unter anderem auch durch einen Vordermann, der in der ersten Kurve die Räder blockierte. Nach einem langen Rennen brachte Antonio den Truck auf Platz 9 ins Ziel.

Es war uns allen eine große Freude, an einem so erfolgreichen Rennwochenende unsere Partner und deren Gäste / Familien im Fahrerlager begrüßen zu dürfen.


Aktuell belegen wir in der Meisterschafts-Gesamtwertung einen wirklich starken 4. Platz und was nicht zu vergessen ist, dass wir zusammen mit Norbert Kiss auch in der Teamwertung antreten. Wir sind sehr stolz, aktuell den 1. Platz in der Teamwertung belegen zu können.


Wir werden weiter Druck machen und hoffen, dass das nächste Rennen in Le Mans in zwei Wochen genauso erfolgreich verläuft!